Oppenheim: Städtischer Aufruf zum internationalen Tag des Baumes

20 Bäume stehen bereits auf der Warteliste und warten auf geeignete Flächen.

Oppenheim: Städtischer Aufruf zum internationalen Tag des Baumes

Pünktlich zum „Internationalen Tag des Baumes“ am Sonntag, 25. April, wendet sich die Stadt an ihre Bürgerinnen und Bürger. „Ihre Ideen und Wünsche sind gefragt, wenn es um weitere Stellen auf öffentlichem Grund in der Stadt geht, an denen wir Bäume pflanzen können“, rufen die städtischen Beigeordneten Ulrike Franz (WFO) und Silke Rautenberg (AL) zu Engagement auf.

Hintergrund ist die bereits 2020 mehr als erfolgreich gestartete Aktion „Schenk ́ mir einen Baum!“, in deren Rahmen bis jetzt 185 Bäume verbindlich bestellt und bezahlt wurden. „Weitere 20 Bäume stehen auf der Warteliste, bis wir weitere geeignete Flächen gefunden haben. Die ersten 62 Bäume wurden bereits gepflanzt, weitere werden in der nächsten Pflanzperiode dort folgen“, so Ulrike Franz, die die Aktion initiierte.

„Es ist der Stadt und mir ein Herzensanliegen, durch ein Mehr an städtischem Grün auch ein Mehr an Nachhaltigkeit, ökologischem Verantwortungsbewusstsein und Lebensqualität zu erzielen – dafür steht der Tag des Baumes symbolisch und stellvertretend“, erklärt die Erste Beigeordnete Silke Rautenberg, die auch ab sofort den Geschäftsbereich „Umwelt“ betreut.

Der „Tag des Baumes“ findet seinen Ursprung vor 69 Jahren am 25. April 1952. Damals hatte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) diesen Festtag für den Baum in Deutschland initiiert und mit Prof. Dr. Theodor Heuss einen Ahornbaum im Bonner Hofgarten gepflanzt. Mit diesem Tag will die SDW möglichst vielen Bürgern ins Gedächtnis rufen, wie wertvoll Bäume für die Menschen und eine gesunde Umwelt sind. Inzwischen ist er zu einer der größten und erfolgreichsten Mitmachaktionen im Naturschutz geworden. In den 350 SDW-Gruppen werden Baumpflanzungen und Veranstaltungen organisiert.

Anregungen und Ideen zu neuen Baumstandorten auf öffentlichem Grund können an das Rathaus und dort an die Erste Beigeordnete Silke Rautenberg, 06133 4909 28 oder per Mail an rautenberg@stadt-oppenheim.de gerichtet werden.

Logo