Nierstein: Schulweg ein Stück sicherer gemacht

Mit den nun installierten Überquerungshilfen und den zeitnah aufgebrachten „Gelben Füßen“ soll der Schulweg für die jüngsten Bewohner ein Stück weit sicherer gemacht werden.

Nierstein: Schulweg ein Stück sicherer gemacht

Schon lange beriet Beigeordneter Norbert Engel im Verkehrsausschuss und mit Vertretern von Polizei und Ordnungsamt, wie der Bereich in der Daubhausstraße kurz vor der Kreuzung mit der Bildstockstraße, insbesondere für die Grundschüler*innen aus Richtung Roßbergstraße, sicherer gemacht werden kann.

Denn die kreuzen in diesem Bereich die Fahrbahn, um den in der Bildstockstraße befindlichen Fußgängerüberweg zu nutzen. Eltern hatten immer wieder auf diese Gefahrenstelle aufmerksam gemacht und berichtet, dass Fahrzeuge in Richtung Ernst-Ludwig-Straße dort mit unverminderter Geschwindigkeit fahren und wenig Rücksicht auf Kinder beim Überqueren der Fahrbahn nehmen.

Mit den nun installierten Überquerungshilfen und den zeitnah aufgebrachten „Gelben Füßen“ soll der Schulweg für unsere jüngsten Bewohner*innen ein Stück weit sicherer gemacht werden.

In diesem Zusammenhang appelliert Engel eindringlich an alle Fahrzeugführer*innen, in den nächsten Wochen auf die vorgestern eingeschulten Grundschüler*innen besonders zu achten und diesen immer mit angepasster Geschwindigkeit zu begegnen, zumal im gesamten Stadtbereich eine Geschwindigkeitsbegrenzung von30 km/h gilt.

Logo