Spende an die Schulen auf dem Calvarienberg in Bad-Neuenahr-Ahrweiler

Das Benefizkonzert mit Sabine Mathes & Jochen Günther am 12. August auf dem Guntersblumer Rathausplatz, brachte ein Spendensumme in Höhe von 2.830 €.

Spende an die Schulen auf dem Calvarienberg  in Bad-Neuenahr-Ahrweiler

Zur Spendenaktion die Ortsbürgermeisterin Claudia Bläsius-Wirth, Sabine Mathes und Jochen Günther:

Wir senden diese Summe gerne als kleinen Beitrag um den Familien, vor allem den jungen Menschen, in der schwer flutgetroffenen Region zu helfen.

Vom Kreis Ahrweiler, dem Flutkatastophen-Beauftragten F. Schneider, haben wir von der großartigen Arbeit an 2 Schulen in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Gymnasium und RealschulePlus Calvarienberg) erfahren. Es sind die einzigen beiden Schulen in der Kreisstadt, die nicht unmittelbar von der Hochwasserflut getroffen wurden.

Zwar sind auch dort enorme Schäden entstanden, die staatlicherseits zunächst nur in Teilen reguliert werden, da sich die Schule in privater Trägerschaft der Ursulinen-kongregation der Schulstiftung Calvarienberg Ahrweiler befindet. Ohne zu zögern war man sofort bereit, die umliegenden Schulen zu unterstützen, damit diese ihrerseits kurzfristig den Schulbetrieb nach den Sommerferien sicherstellen konnten.

Die Schule fährt nunmehr in Volllast: Statt bisher 1100 Schülerinnen und Schülern/Tag an diesem Schulstandort werden dort bis auf weiteres ~2000 junge Menschen im Wechselunterricht, d.h. von morgens bis in die späten Nachmittagsstunden, beschult. An den Schulen des Calvarienbergs sind ca. 30% der Schüler- und Lehrerschaft von der Flutkatastrophe unmittelbar selbst betroffen.

Um den regulären Schulbetrieb in Corona-Zeiten auch unter diesen außergewöhnlichen Umständen weiterhin bestmöglich zu bewerkstelligen und allen Betroffenen am Calvarienberg einen einigermaßen unbeschwerlichen Schulalltag zu ermöglichen, sind die dort handelnden Akteure insbesondere auf Unterstützungsangebote wie das unsrige angewiesen.

Ein wertvoller Austausch mit Schulleiterin Dr. Gies hat ergeben, dass das Kollegium und sie sich ein Fest der Gemeinschaft und der Begegnung für die Schüler wünschen. Die schweren Belastungen und teils traumatischen Erfahrungen der jungen Menschen wollen ernst genommen werden und es unterstreicht, wie wichtig die soziale Komponente ist, schafft sie gleichzeitig den Ausgleich mit Freude und Zuversicht, sich gut aufgehoben zu wissen. "Ihr seid nicht allein".

Freitag, 10.12.21, von 08.-13.00 Uhr, soll der Gemeinschaftstag unter dem Motto "Rock am Berg" stattfinden, bei dem etliche Bands erwartet werden; zudem soll es freies Essen und Trinken für die Calvarienbergschüler und ~schülerinnen geben.

Wir hoffen damit einen kleinen finanziellen Anteil für eine unbeschwerte Auszeit an diesem Vormittag leisten zu können.

An die Ahr senden wir die besten Wünsche, gute Planungen und gutes Gelingen, liebe Frau Dr. Gies mit Team.

In herzlicher Verbundenheit

Guntersblum
Sabine Mathes, Jochen Günther und Claudia Bläsius-Wirth.

Logo