Sololauf vom 22. – 24. Mai in Mainz und Göttingen

16-jährige Lilly Reischmann aus Oppenheim ist Botschafterin für „Jedes Training zählt“ und bringt sich für den guten Zweck ein.

Sololauf vom 22. – 24. Mai in Mainz und Göttingen

Seit Anfang des Jahres ist die 16-jährige Lilly Reischmann aus Oppenheim Botschafterin für „Jedes Training zählt“ und ruft seither dazu auf, vor jedem sportlichen Training einen kleinen Obolus in ein Sparschwein zu werfen (wir berichteten). Der Inhalt wird einmal im Jahr geleert und an den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz überwiesen. (www.krebskrankekinder-mainz.de)

Der Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz betreute vor über 10 Jahren das kleine Mädchen Anneke und ihre Familie. Anneke litt an einem Hirntumor und verstarb leider im Alter von fünf Jahren. Lilly war ihre liebste Kindergartenfreundin und hat sie bis heute nicht vergessen. Deshalb möchte sie etwas tun und den Förderverein unterstützen. Auch Annekes Patenonkel Steffen Baumbach, der in Göttingen lebt, weiß, wie viel ein solcher Elternverein leistet. Deshalb rief er vor sieben Jahren „Jedes Training zählt“ ins Leben und unterstützt seither den dortigen Elternverein. Seit einigen Jahren organisiert er einen Spendenlauf, der im vergangenen Jahr Corona-bedingt in den Sololauf umgewandelt wurde. Jeder läuft für sich, doch alle gemeinsam spenden für den Elternverein.

Dank Lilly wurde der Göttinger Sololauf nun auf Mainz ausgeweitet und findet am Pfingstwochenende vom 22.-24.05.2021 statt.

„Jedes Training zählt“ ruft alle Läufer*innen zu einem charmanten Battle zwischen den Städten Göttingen und Mainz auf. Welche Stadt läuft die meisten Kilometer?

Die Anmeldung zu diesem Lauf erfolgt unter www.sololauf.com. Die Läufer*innen können sich sodann dort ihre persönliche Startnummer erstellen. Pro gelaufenen Kilometer darf ein Euro an den jeweiligen Elternverein gespendet werden.

Die Göttinger sind aktuell im Vorteil, denn der Sololauf fand bereits im vergangenen Jahr mit großem Erfolg statt.

Doch die Mainzer (und alle, die sich Mainz verbunden fühlen) wären nicht die Mainzer, wenn sie hier nicht mithalten könnten!

Deshalb bittet Lilly alle Menschen, deren Herz für die schöne Stadt Mainz schlägt, sich anzumelden, mitzulaufen und hierdurch den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz, der seit 1984 krebskranke Kinder und deren Familien mit vielen Angeboten und Projekten zur Seite steht, zu unterstützen.

Das Team von „Jedes Training zählt“ ist sehr gespannt und freut sich auf diesen Lauf, der hoffentlich beiden Institutionen Spenden in die Kassen spült, da sie sich ausschließlich hieraus finanzieren. Durch die Pandemie müssen sie enorme Einbußenverzeichnen, denn seit März 2020 konnten fast keine Benefizveranstaltungen mehr stattfinden.

Logo