Sachbeschädigung und Körperverletzung in Bodenheim

Polizei sucht Täter mit Personenbeschreibung.

Sachbeschädigung und Körperverletzung in Bodenheim

Ergänzend zur Meldung vom 09.07.21, Fahrzeugspiegel beschädigt am Bahnhofsvorplatz in Bodenheim, ist der Täter vermutlich schon vorher in der Hilgestraße, nicht weit entfernt vom Bahnhof, ebenfalls auffällig geworden.

Ein 4o-jähriger Pkw-Fahrer aus Neustadt a.d.W. befährt am Donnerstag, 08.07.21, gegen 02:50 Uhr, die Hilgestraße in Richtung Bahnhof als er einen Schlag am Auto hört. Dieser stammt von einem Passanten der auf dem Gehweg stand. Der Neustädter hält an um Nachzuschauen, da er zunächst vermutet über etwas gefahren zu sein. Der Fußgänger schreit ihn dann aber an, "was machst du hier?" und schlägt gegen die Fensterscheibe. Der Pkw-Fahrer steigt sofort wieder ein und will wegfahren, um eine Eskalation zu vermeiden, als der Fußgänger mit einem Stein auf die Heckscheibe schlägt, die daraufhin zu Bruch geht. Der Pkw-Fahrer fährt weg und alarmiert die Polizei.

Der Fußgänger geht anschließend am Ärztehaus Vitanum den Eichweg in Richtung Poco Domäne entlang. Dort trifft er auf einen 25-jährigen Security-Mitarbeiter aus Taunusstein. Auch ihn schreit er an, was er hier mache. Als der Security-Mitarbeiter in sein Fahrzeug einstiegen will, schlägt ihm der Fußgänger unvermittelt mit einem Stein gegen den Hinterkopf. Im angrenzenden Rübenfeld kommt es zu einem kurzen Gerangel der Beiden und der Fußgänger flüchtet anschließend in Richtung Poco Domäne. Der Security-Mitarbeiter hat einen Platzwunde am Hinterkopf, die in der Uniklinik Mainz versorgt und genäht werden muss.

Der Fußgänger wird im Nahbereich nicht mehr angetroffen. In der Hilgestraße werden anschließend zwei weitere Pkw festgestellt, deren Außenspiegel mittels eines Steines beschädigt wurden. Vermutlich hat der geflüchtete Fußgänger diese beiden Pkw ebenfalls beschädigt. Da an den beiden Pkw am Bahnhofsvorplatz auch nur die Außenspiegel, und diese augenscheinlich auch mittels Stein, beschädigt wurden, kommt der Fußgänger auch hier als möglicher Täter in Betracht.

Der Fußgänger wird folgendermaßen Beschrieben: ca. 30-40 Jahre alt, 180 cm groß, 3-Tage-Bart, schmutziges, verwahrlostes Aussehen, er trug einen dunklen Kapuzenpulli mit Reisverschluss und hatte einen Rucksack dabei. Zeugen, denen eine solche Person, evtl. auch vorher schon aufgefallen ist, melden sich bitte bei der Polizei in Oppenheim unter der Tel.-Nr.: 06133-9330.

Logo