Wettbewerb „Lebendige Gärten“: Weniger Steine und mehr grün

10 x 500 Euro Preise. Jetzt bewerben.

Wettbewerb „Lebendige Gärten“: Weniger Steine und mehr grün

Der Wettbewerb „Lebendige Gärten“ nimmt sich im nächsten Jahr die Schottergärten vor. Wer seinen Garten von leblosen Stein befreien und stattdessen mit Erde und Pflanzen der Artenvielfalt mehr Raum bieten möchte, kann sich bei der VG Rhein-Selz um einen der 10 Preise von 500 Euro bewerben. Bei der Bewerbung per Email an die Beigeordnete der VG für Klimaschutz, Christina Bitz, muss nur der vorher – nachher- Zustand des Gartens dokumentiert werden. „Es wäre großartig, wenn wir weniger Steine und mehr grün in den Gärten hätten. Das tut nicht nur den Tieren, sondern auch uns Menschen gut. Das Mikroklima unter einem Schattenbaum ist viel angenehmer, und die Erde speichert das Wasser besser – jede Menge Vorteile für Mensch und Umwelt.“

Ab dem 16.08.2021 können außerdem Anträge für das aktualisierte Förderprogramm „Klimafit-Durchstarten“ des Landkreis Mainz-Bingen gestellt werden. Bürger*innen können dadurch bei geplanten nachhaltigen Investitionen entlastet werden. Durch die geförderten Maßnahmen wird ein geringerer Ressourcenverbrauch und CO2‐Ausstoß angestrebt, was auch die klimaschutzpolitischen Ziele im Landkreis unterstützt.

Das Förderprogramm umfasst Vorhaben im Bereich energieeffiziente Gebäude, nachhaltige Mobilität und Klimaanpassung. So kann neben der Umrüstung zum Effizienz- oder Passivhaus zum Beispiel auch Dämmung, ein PV-Batteriespeicher oder auch ein Plugin-Solarmodul gefördert werden. Letzteres ist auch für Mieter möglich. Im Bereich der nachhaltigen Mobilität können (E-)Lastenfahrräder gefördert werden. Geförderte Vorhaben im Bereich Klimaanpassung umfassen Dachbegrünung, Entsiegelung von Flächen, Regenwasserzisternen und Pflanzflächen im dynamischen Agroforst. Für Unternehmen und Kommunen gibt es außerdem die Möglichkeit vergünstigt am Umweltmanagement-Projekt „ÖKOPROFIT“ teilzunehmen, um eigene Betriebskosten zu senken und gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Alle Informationen zum Förderprogramm und zur Antragstellung finden Sie auf der Website der Kreisverwaltung Mainz-Bingen unter www.klimaschutz.mainz-bingen.de im Bereich „Förderung“ und dann „Förderprogramm Landkreis“. Weitere Informationen gibt es auch beim Umwelt- und Energieberatungszentrum (UEBZ) der Kreisverwaltung unter 06132- 787-2173.

Logo