Landkreis fördert Initiativen für Seniorinnen und Senioren – Anträge bis 30. Juni stellen

Mit zwei verschiedenen Förderprogrammen unterstützt der Landkreis Mainz-Bingen einerseits Initiativen, die sich speziell an Seniorinnen und Senioren richten sowie andererseits Aktivitäten im Bereich demografischer Wandel.

Landkreis fördert Initiativen für Seniorinnen und Senioren – Anträge bis 30. Juni stellen

Der Isolation im Alter entgegenwirken und die Lebensqualität von älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern verbessern: Das ist das Ziel des Senioren-Förderprogramms des Landkreises Mainz-Bingen. In einem Gesamtumfang von 20.000 Euro werden Initiativen unterstützt, die sich speziell an Seniorinnen und Senioren richten. Bis zum 30. Juni 2021 können Anträge für das laufende Programm gestellt werden.

„Mit dem Seniorenförderprogramm werden spezielle Angebote gefördert, die sich an ältere Menschen in unserem Landkreis richten“, erklären die zuständige Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham und der Vorsitzende des Mainz-Binger Seniorenbeirates Hubertus Stawik.

Unterstützt werden unter anderem gemeinnützige Beratungsangebote zur Wohnsituation, Möglichkeiten zur Information und Bildung wie zum Beispiel im Bereich der Gesundheitsprävention, Angebote zur Selbsthilfe von Älteren sowie Schulungen zur Mediennutzung. Die Förderhöhe beträgt bis zu 3000 Euro pro Projekt.

Die Richtlinie zum aktuellen Förderprogramm des Kreises mit entsprechendem Antragsformular ist hier einzusehen.

Demografie-Förderprogramm: Anträge bis 31. August stellen

Zuschüsse in Höhe von insgesamt 40.000 Euro bewilligt der Landkreis Mainz-Bingen auch in diesem Jahr, um die Infrastrukturen seiner Kommunen dem demografischen Wandel anzupassen. Bis zum 31. August 2021 können Anträge zum aktuellen Demografie-Förderprogramm des Kreises für in 2022 geplante Projekte gestellt werden.

Die Förderung bezieht sich unter anderem auf Aktivitäten in den Bereichen Wohnortnahe Versorgung und soziale Infrastruktur, Bauen und Wohnen, Mobilität, Bildung, Gesundheit und Pflege sowie Digitalisierung. Pro Projekt stehen 5000 Euro zur Verfügung. Die Richtlinie zum aktuellen Förderprogramm des Kreises mit entsprechendem Antragsformular ist hier einzusehen.

Ergänzend zum Mainz-Binger Demografie-Förderprogramm freuen sich die zuständige Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham sowie die ehrenamtliche Beauftragte des Landkreises Mainz-Bingen für das Miteinander der Generationen, Birgit Kleine-Weitzel, über einen Zuschuss des Landes Rheinland-Pfalz für die Kommunen im Landkreis Mainz-Bingen.

Seit Januar 2021 stellt das Land ein neues Förderangebot für kreisfreie und kreisangehörige Städte, Landkreise, Verbandsgemeinden sowie verbandsfreie Gemeinden oder Städte bereit. Dieses soll die Entwicklung von regionalen Strategien und Konzepten zur Gestaltung des demografischen Wandels weiter voranbringen. Pro Kommune können bis zu 5000 Euro beantragt werden - zum Beispiel für Workshops, Demografie-Simulationen oder Moderationsprozesse. Stichtag für die Anträge ist ebenfalls der 31. August 2021. Weitere Informationen und die Rahmenbedingungen gibt es auf der Seite des Landes Rheinland-Pfalz www.msgad.rlp.de unter dem Suchbegriff „Anschubförderung für Regionalstrategien“.

Logo