„Wein am Rhein“ – Niersteiner Weinstand auf der Rheinpromenade öffnet am 28. Mai

Der Ausschank am Rheinufer startet in die zweite Saison. Alle Beteiligten sind voller Vorfreude auf ein bisschen Normalität und können es kaum erwarten Besuchern und Einheimischen auch 2021 leckeren Niersteiner Wein anzubieten.

„Wein am Rhein“ – Niersteiner Weinstand auf der Rheinpromenade öffnet am 28. Mai

Die Zeiten in den man etwas neidisch auf andere Gemeinden blickte, wo es an vielen schönen Stellen wunderbare Möglichkeiten gibt einen Wein zu kosten und zu rasten, sind nun endgültig vorbei. Noch dazu ist Nierstein zwischen Mainz und Worms die einzige Gemeinde, die mit einer Uferpromenade punkten kann. Da war ein dauerhafter Ausschank am Rhein längst überfällig.

Der Stand „Wein am Rhein“ wurde auf Initiative des Verkehrsvereins ins Leben gerufen. Gernot Ebling, Vorsitzender des Verkehrsvereins sagt: „Die gleichnamige Veranstaltung war bereits 2020 auf dem Prüfstand und fiel dann Corona zum Opfer. Die Idee des Weinstandes wartete nur auf ihre Realisierung und war von Beginn an - auch im schwierigen Coronajahr 2020 - ein voller Erfolg. Die beteiligten Winzer haben vergleichsweise wenig Aufwand und haben dennoch eine großartige Präsenz in bester Lage. Die Niersteiner Agentur MKon GmbH, als Betreiber und Pächter, übernimmt alle organisatorischen Belange und sorgt dafür, dass interessierte Besucher alle Informationen zu Wein, Weingütern und Nierstein erhalten.“ Ebling ist sich sicher, dass der Stand ein erfolgreiches Modell für die Zukunft ist. „Der Urlaub im eigenen Land wird nicht nur in diesem Jahr von Bedeutung sein. Mittelfristig wird „Wein am Rhein“ die Anlaufstelle für Besucher und dann auch von Ostern bis Oktober geöffnet sein.“

Nach dem erfolgreichen Probelauf im letzten Jahr stand bereits im Herbst fest, dass das Projekt fortgeführt wird. Das kleine Holzhäuschen, das bis zur Öffnung noch neu gestrichen wird, wurde zum beliebten Anlaufpunkt für Weingenießer aus der Region, aber auch für Touristen und Besucher aus dem Rhein-Main-Gebiet. „Es freut mich, dass mit der MKon nicht nur ein Niersteiner Unternehmen als Pächter den Stand betreibt, sondern auch, dass die Kommunikations- und Veranstaltungsagentur, die mit Corona eine wirtschaftliche Herausforderung zu bewältigen hat, ein weiteres Standbein erhält.“

Otto Schätzel, Beigeordneter der Stadt Nierstein für Tourismus, Kultur und Wirtschaft freut sich, dass die Entwicklung des Weinstandes auch 2021 voranschreitet. „Gemeinsam mit dem Betreiber, dem Verkehrsverein und den Winzern soll der Stand mehr und mehr zum Info-Point für die Stadt Nierstein entwickelt werden.“ Auch Schätzel weiß, dass die exponierte Lage direkt am Rheinufer den Stand zum Aushängeschild für Nierstein macht. Besonders freut ihn, dass der Betreiber Wert darauf legt, dass das Team des Standes geschult wird und der Weinstand neben den ausgezeichneten Vinotheken Anlaufstelle für Besucher ist.

MKon Geschäftsführer Michael Köster zählt schon die Tage bis zur Eröffnung. Doch vorher müssen alle MKon´ler noch mal kurz die „Schulbank“ drücken. Gina Gehring, aktuelle Niersteiner Weinkönigin, wird eine komprimierte Weinschulung durchführen und die Weinkompetenz des Teams stärken.

Die Weine für den Ausschank werden in dieser Woche festgelegt. Wie im letzten Jahr werden im wöchentlichen Wechsel jeweils vier Weingüter mit einer Auswahl ihrer Weine im Ausschank sein. Das Modell hat sich mit über 25 Vollerwerbswinzern in Nierstein schon 2020 bewährt.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Köster spricht von „Rhoihessische Minkelcher“. Gemeint sind die typischen Weinbegleiter wie Fleischwurst, getr. Bratwurst, Spundekäs, Käsewürfel und Brezelchen. In diesem Jahr aus Hygienegründen ausschließlich eingeschweißte Produkte. Um die Attraktivität weiter zu steigern, gibt es außerdem nicht nur beim Essen noch weitere Ideen durch vereinzelte Specials, doch erst einmal muss sich die Corona Lage stabilisieren.

Wie auch bereits in 2020 werden in einem dezent eingezäunten Areal Stühle und Tische zur Verfügung stehen. In diesem Bereich zeichnet der Pächter für die Einhaltung der Corona Regelungen verantwortlich. Wein am Rhein wird auf die Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona Regeln achten. Abstände, Desinfektion, digitale Kontaktnachverfolgung durch Luca App.

Selbstverständlich können die Besucher sich auch einen Platz, bestenfalls mit selbst mitgebrachten Klappstühlen oder Decken, am Rheinufer suchen. Sie werden aber gebeten auch hier verantwortungsvoll mit der aktuellen Situation umzugehen.

Innerhalb der MKon ist Mandy Böttcher verantwortlich für die Organisation des Standes am Rhein. „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr einmal im Monat einen Afterwork-Donnerstag anbieten. Außerdem planen wir auch kleine Live-Acts – doch auch dazu muss die Lage stabil bleiben.“, so Böttcher.

Im Namen der Stadt Nierstein freut sich auch Stadtbürgermeister Jochen Schmitt, dass auch in diesem Jahr der Winzerweinstand des Verkehrsvereins in Zusammenarbeit mit MKon wieder eröffnen darf. „Es ist eine Bereicherung für unser Rheinufer und neuer Treffpunkt für Einheimische und Touristen“, so Schmitt, und weiter: „Wir wünschen Michael Köster und seinem Team viel Erfolg für dieses Jahr und freuen uns mit ihnen auf viele schöne Stunden mit guten Weinen.“

Nun gibt es also keinen Grund mehr auf den Rheingau oder andere rheinhessische Gemeinden neidisch sein. Es gibt ihn nun den Niersteiner Weinstand, der die Rheinhessische Lebensart mit einzigartiger Atmosphäre am Rhein verbindet. Denn was gibt es Schöneres als mit einem guten Glas Wein auf das fließende Gewässer zu schauen und seinen Gedanken nachzuhängen oder mit Freunden den Nachmittag zu genießen?

Vorläufige Öffnungszeiten ab 28. Mai 2021:

Freitag, 17.00 bis 21.00 Uhr, Samstag, 16.00 bis 22.00 Uhr, Sonntag, 14.00 bis 20.00 Uhr, Afterwork-Donnerstage werden rechtzeitig angekündigt.

Die Termine sind vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen in der Pandemie – doch die aktuelle Tendenz lässt alle Beteiligten zuversichtlich davon ausgehen, dass der Öffnung am 28. Mai nichts im Wege steht.

Weitere Infos und Kontakt unter MKon.de

Logo